Unser Hygienekonzept

Bei uns ist Hygiene Pflicht. 

Durch unser Hygiene-Fachwissen haben wir ein Hygiene-Konzept entwickelt, welches die größtmögliche Sicherheit für den Teilnehmer und uns gewährleistet! Nur wer sich sicher fühlt, kann wirklich abschalten, sich dem Yoga hingeben und entspannen. 

Unsere Regeln: 

Maske auf – gut drauf. 
Hände rein – trete ein. 
Zur eigenen Matte im Yoga – sag ich ja. 
Persönliche Stoffbezüge – geniessen bei uns Vorzüge. 
Immer frische Luft – mit besonderem Duft. 
Abstand ist nun Pflicht – zu Ende mein Gedicht. 

Der Yoga-Raum ist ein Raum der Ruhe. 

  • Mund und Nasenschutz im ganzen Gebäude bis zur Matte. 
  • Hände- und Flächendesinfektionsmittel steht überall bereit. 
  • Aus hygienischen und energetischen Gründen empfehlen wir eine eigene Matte, Yogasitzkissen, Decke und durchaus ein Handtuch. 
  • Bequem gemietet – neuer Trend für 50 Cent: Du erhältst gegen eine Gebühr von 0,50 € / Yogaeinheit deinen persönlichen Bezug für dein Yoga Bolster (Studioeigentum) und dein Yogakissen (Studioeigentum). Dieses darfst du in deinem persönlichen Fach unterbringen. Damit kannst du deine Hilfsmittel, wie Yogasitzkissen ganz bequem zu Hause lassen. Weniger tragen für 50 Cent. 
  • Vor und nach jeder Yoga-Einheit wird ausgiebig gelüftet. Wenn gewünscht, bleiben je nach Außentemperatur auch während der Unterrichtszeit die Fenster geöffnet. Den Duft erhält der Raum durch unser Spezial: Ätherische Duft Öle, ausgesucht passend zum Yoga-Thema. 
  • Dein Yoga – Platz ist gekennzeichnet im Abstand von mindestens von 1,5 Meter, dies entspricht von einen Mattenrand zum nächsten Mattenrand. Bitte halte dich dringend an diesen gekennzeichneten Raum um dich und deinen Yoga-Nachbarn zu schützen. 

Betrete den Yogaraum mit all deinem Respekt, mit all deinem Herz, mit offenem und forschendem Geist. Der Yoga Raum ist ein Raum des Bei-Sich-Seins, ein Raum im dem alles ganz still werden darf.

Trete ein, werde still und höre zu: Was dein Körper, dein Geist und deine Seele zu dir spricht.